Ensembleleitung

Notengrafik



Musik von früh bis spät


Schon im Vorschulalter begann meine musikalische Ausbildung. Seitdem hat mich die Faszination Musik immer begleitet, wenngleich ich einen handwerklichen Beruf erlernte. Bald darauf wechselte ich die Richtung und studierte Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Seit 1995 arbeite ich als freiberuflicher Chor- und Ensembleleiter, Arrangeur und Notensetzer.

Den Musikgruppen, die ich leite, schreibe ich Arrangements „auf den Leib“ und studiere die Lieder mit ihnen ein. Dabei sind die unterschiedlichen Besetzungen und die vielfältigen Musikrichtungen besondere Reize meines Berufes: Chorsätze, Instrumentalmusik (mit z.T. nicht alltäglichen Instrumenten); internationale Musik, Musik aus vergangenen Jahrhunderten, populäre Stilrichtungen.

Nicht lange nach meinem Einstieg in das Musikerleben entdeckte ich die wunderbare und oft geheimnisvolle Welt der Notengrafik. Ich erstand die erforderliche Technik und vervollkommnete mein Fachwissen auf diesem Gebiet und zusätzlich in den Bereichen Typographie, Buchgestaltung und DTP. Inzwischen gesellt sich zu meinen Fachkenntnissen und den technischen Voraussetzungen ein gehöriges Maß an Erfahrung auf dem Gebiet der Musikbuchproduktion.

Die Gegenwart sieht also wie folgt aus:
Am Tage verschwinde ich als Notensetzer in die digitale Welt; am Abend betreue ich Musikliebhaber, die — so wie ich — nicht mehr von der Musik loskommen.

Chor
Liedertafel Bianca Castafiore

Schlager, die jeder kennt — mal ganz anders

Berlins bestaussehender Schlagerchor ist mit außergewöhnlich attraktiver Bühnenkleidung und einem Repertoire von ca. einer Stunde vortrefflich ausgestattet. Die Mischung aus Humor und der Liebe zum a cappella kann sich hören und sehen lassen.

Unser Stammplatz ist das Studentencafé des Virchow-Klinikums. Dort treffen wir uns einmal die Woche und dann wird geprobt, gequatscht, gelacht, weitergeprobt.

castafiore-chor.de

Ensemble
Morgenstern

Musik aus fünf Jahrhunderten

Die sechs Damen und vier Herren der Gruppe Morgenstern bedienen sich zahlreicher Instrumente: von allerhand Schlagwerk und diversen Blasinstrumenten über Geige, Mandoline, Gitarren, Akkordeon und Bass bis hin zur Irischen Bouzouki und Keltischen Harfe. Mehrstimmiger Gesang ohne Instrumente fehlt in keinem Konzert.

Wir spielen Lieder und instrumentale Folklore aus vergangenen Jahrhunderten, aber auch moderne Songs und Miniaturen der Gegenwart. All das, gepaart mit unverwechselbarem Ulk und Nonsens in Wort und Ton, ergibt eine spannende und unterhaltsame Mischung.

morgensternmusik.de

Weltmusik
Klangbande

Das Band, das die Bande verbindet, ist die Musik

Hier treffen sich zehn „Banditen“, die das gemeinsame Musizieren zusammenführt. Satzgesang; Instrumentalmusik; Ballade; Gassenhauer — das umfangreiche Repertoire bringt viele Farben in die Klangbande.

Einmal im Monat tragen wir unsere Instrumente ins Friedrichshainer Regenbogenhaus und tauchen ab in die magische Welt des Klangs.

klangbande.de

Gitarre & Klarinette

Klein und fein

Zwei Gruppen in kleiner Besetzung haben das Licht der Welt erblickt.
Eine Gitarrengruppe
und Triolée:

notengraf.de/triolee

Zukunftsmusik
Chor • Instrumentalgruppe • Ensemble

Gern übernehme ich die musikalische Leitung einer weiteren Musikgruppe.


Der Musikstil, die Besetzung und das Alter sind zweitrangig.
Vielmehr zählen für mich der Spaß an der Musik, die leuchtenden Augen und das Engagement.


Notengrafik und Buchgestaltung

„Das Auge hört mit“

Von mir gesetzte und z.T. weltweit verlegte Notenbücher:
– Blasinstrumenten-, Gesangs-, Schlagzeug- und Akkordeonschulen
– Chor- und Orchesterpartituren inklusive Auszüge
– Klavier- und Gitarrenliteratur mit Tabulatur
– Mensuralnotation

Um den Bedürfnissen der Musikverlage, Komponisten und Musikwissenschaftler gerecht zu werden, entwerfe und erstelle ich mit dem Programm FontLab eigene Schrift-, Grafik-, Musik- und Sonderzeichensätze.

Durch das Ausschöpfen der vielfältigen Möglichkeiten, die das Notensatzprogramm Finale bietet, erreiche ich einen sehr sauberen und individuellen Notensatz.

Mit InDesign führe ich die einzelnen Elemente zusammen (einschließlich weiterer Grafiken, Texteinbindung und -formatierung, Kopf- und Fußzeilen, Verweise, Inhaltsverzeichnis, Index etc.) und sorge für einen druckereikompatiblen Export der Dateien.

Die Motetten der ars nova

Die gotische Motette zwischen 1320 und 1410


Angeregt durch den Musiker und Musikwissenschaftler Olaf Raitzig habe ich Zugang zu den Motetten der ars nova gefunden. Olaf Raitzig gelang es durch jahrelange Arbeit, viele Motetten dieser Epoche zu rekonstruieren.

Die ars nova entspricht so wenig unseren musikalischen Gewohnheiten, dass es viel Entdeckergeist bedarf, um mit dieser Epoche vertraut zu werden. Erlebnisse mit einer unvergleichlichen Musik sind der Lohn.

Obwohl die ars nova frei von tonlicher Improvisation ist, besteht eine Verbindung zum Jazz. Und obwohl die Motetten aus dem 14. Jahrhundert stammen, fangen Synthesizer unerwartet viel vom Wesen dieser Musik ein.